[CryptoParty-FL] Re: Koop mit der Hochschule

Alexandra Dirksen mail at adirksen.eu
Mo Okt 24 15:07:14 UTC 2016


Am 24.10.2016 um 16:47 schrieb Martin Müller:

> Hey Alex,
>
> erstmal großes Lob an dich, dass du den Termin wahrgenommen hast - der bisher trägen Beteiligung zum Trotze ;)
>
>> Am 24.10.2016 um 16:33 schrieb Alexandra Dirksen <mail at adirksen.eu>:
>>
>> Ich war gerade bei der Kanzlerin, die hat gleich ihren Pressemenschen dazu geholt.
> Heißt das die wollen auch die Werbetrommel rühren? Das könnte des Sache ja schon helfen.
Jap. Der hat gleichmal gefragt, ob sie kostenpflichtige Werbung machen 
sollen :D Aber das ist glaube ich 2much.
Die werden das auf jedenfall auf der offiziellen Kanälen der HS und Uni 
verbreiten.
>
>> Die sind immer noch ziemlich begeistert von der cryptoparty und wollen das unbedingt haben. Ich habe denen von euch erzählt und sie haben gleich von sich aus Räume im Versatelgebäude angeboten und dezent das Thema finanzielle Hilfe verlauten lassen.
> Das Versatel-Gebäude ist für uns natürlich gut gelegen und evtl. ist der Parkplatz gegenüber auch mitbenutzbar.
> Finanzielle Hilfe würde sicher nicht schaden: Damit könnten wir ggf. Snacks/Getränke organisieren, irgendwann mal die U2F-Tokens realisieren oder gar Reisekosten für Helfer erstatten.
Vorallem ist das direkt in der Innenstadt. Da brauchen die meisten eh 
keine Parkplätze :D

Ja, er meinte, man könnte auch one day zB Spezialveranstaltungen zu 
bestimmten/aktuellen Themen machen und dafür vlt jemanden externen 
organisieren. Das nennt sich Ringvorlesungen. Gab schon paar ganz coole 
bei uns, zB mit dem Projektmanager der Philae-Mission davon der ESA :D
Als ich ihm von den Berlinern erzählt habe, meinte er, evtl könnte man 
die Reisekosten übernehmen :D
>> Sie fanden es auch sehr gut, das die Veranstaltung komplett offen ist und nicht nur eine bestimmte Zielgruppe abdeckt. Ebenfalls wurde die Sache mit der "Vorführveranstaltung" sehr gut aufgenommen.
> Gleich einen guten Eindruck gemacht ;)
Solange sich das alles "im Rechtlichen" befindet, sind sie voll dabei. 
Ich hab von der Vorführung der "fake-Email" erzählt, und sie waren schon 
total schockiert, dass es geht :D
>> Ich hatte vorgeschlagen zu versuchen, bis zum Ende des Jahres ein "Team" zusammen zu stellen, sodass man direkt zu Beginn die Vorführveranstaltung machen könnte. Habe jedoch auch darauf hingewiesen, dass es im Moment etwas mau aussieht mit der Beteiligung.
> Verstehe ich das richtig, dass du erst im neuen Jahr loslegen willst? Brauchen wir denn so viel Vorlaufzeit?
Aufgrund der aktuellen Beteiligung und der "nahmhaften Hilfe", die wir 
bekommen würden, wäre es evtl doch ganz gut da nen anständigen Vorlauf 
zu haben.
Falls aber plötzlich Helfer vom Himmel fallen, könnte man das evtl auch 
schon früher machen.
Sie meinte, erfahrungsgemäß braucht man aber nichts ab Mitte Dezember 
machen. Die meisten Studenten sind da weg und die Leute haben leider 
anderes/besseres zu zun.
>> Wir haben auf jedenfall ne ganz gute Unterstützung. Vielleicht kriegen wir das ja doch noch hin.
> Mit Sicherheit!
Ich werde diese Woche noch mit zwei Profs reden, ob die noch ne Idee/nen 
Beitrag haben.
>> Cheers, Alex
> Grüße
> Martin
>


Mehr Informationen über die Mailingliste cryptoparty